Timberwölfe sind ein halbes Jahr alt

Die Timberwölfe sind jetzt ein halbes Jahr alt, die Polarwölfe sind sechs Wochen jünger. Das Zusammenleben des Rudels klappt hervorragend. Der Wolfsalltag ist äußerst harmonisch. Fröhlich toben Yakima, Tala, Akela und Nantan sowie Nodin und Claire in der Anlage herum. Sie balgen miteinander, wie es unter Geschwistern üblich ist, knappern sich gegenseitig spielerisch an den Ohren und jagen sich durch das Gehege. „Wir können aber noch nicht sagen, wer Alphawolf und Alphawölfin wird“, sagt Birgit. Alles sei noch offen.\r\n\r\nZahlreiche Besucher nutzen die Chance, Birgit und Matthias persönlich anzusprechen. Während der täglichen Wolfspräsentation werden drei Fragen am häufigsten gestellt: „Das Alter der Wölfe interessiert die Zuschauer am meisten“, berichtet Birgit. „Wo kommen die Wölfe her?“ sei die nächste Frage. „Die Timberwölfe stammen aus einem Tierpark in Ungarn, die Polarwölfe haben wir aus einem Tierpark in der Nähe von Berlin bekommen“, erläutert Birgit. Super spannend sei für Besucher auch, wie groß die jungen Wölfe sein werden, wenn sie ausgewachsen sind. „Die Timberwölfe werden noch etwa zehn Zentimeter größer als die europäischen Wölfe“, sagt Birgit. Sie werden noch von den Polarwölfen um zehn Zentimeter überragt. „Der Polarwolf ist die größte Wolfsart.“ Derzeit besteht noch die Möglichkeit, als Wolfspfleger auf Zeit mit ins Gehege zu gehen. Wie lange das so sein wird, zeigen die Wölfe durch ihr Verhalten, das sich bei Erreichen der Geschlechtsreife weiter verändern wird.\r\n\r\n

Begrüßung
Begrüßung
\r\n\r\n
Gemeinsames Heulen
Gemeinsames Heulen
\r\n\r\n
Meinungsverschiedenheit
Meinungsverschiedenheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.