Danke

Es ist geschafft, der Förderverein gehört zu den beliebtesten Vereinen und bekommt 1.000,00€. Diese werden, wie schon angekündigt, für die Erweiterung unseres Wolfsgeheges verwendet. Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Aktion unterstützt haben.\r\n\r\nWas gibt es von unseren Wölfen zu berichten. Nantan hat beschlossen, dass er keine Medikamente mehr benötigt. Obwohl wir sie wirklich gut im Fleisch versteckt haben, sucht er schon das Weite, kaum betreten wir mit unserem gespickten Leckerbissen das Gehege. Und so haben wir es aufgegeben, denn seine Nase sieht wirklich gut aus. Die kurzen lila Fäden, die noch immer auf seinen Naserücken zu sehen sind , verraten den kleinen Eingriff. Aber auch sie werden in naher Zukunft verschwunden sein.\r\n\r\nTenya musste am Nabelbruch operiert werden. Alles ist zu unserer vollen Zufriedenheit verlaufen. Schon einen Tag nach der OP hat sie mit dem Rest des Rudels heftig getobt, so dass mir Angst und Bange wurde.\r\n\r\nDer NDR schaut uns nach wie vor über die Schulter. Genau wie viele Besucher, haben sie sich am Wochenende nicht von dem schlechten Wetter abhalten lassen und uns beim Wolfsabend besucht. Trotz der Nässe war es wieder ein gelungener Abend, mit vielen netten Besuchern.\r\n\r\n

Akela und Yakima
\r\n

\r\n\r\n\r\n

\r\n \r\n\r\n \r\n\r\n