Wolfsabend am 15. Oktober 2011

 \r\n\r\nDas Programm beginnt am Sonnabend, 15. Oktober, bereits um 15 Uhr mit der Flugvorführung auf dem Falkenhof. Anschließend, um 15.45 Uhr, schließt sich die Präsentation der Timberwölfe an. Um 17 Uhr beginnt die Vorstellung verschiedener Hunderassen und die Präsentation ihrer Arbeit auf der Wiese gegenüber dem neuen Wolfsgehege. Dabei sind die Hunde des Fachverbandes Diensthundewesen und die  Jagdhunde der Jägerschaft Springe .\r\n\r\nIn der Dämmerung erleben Besucher die Fütterung und Vorstellung der Europäischen Wölfe, die mit den Bären die Anlage teilen. Mit Fackeln geht es weiter zum neuen Gehege der Timberwölfe. Dort erfahren Besucher während der Präsentation vieles über das spannende Zusammenwachsen des jungen Rudels. Besucher des Wisentgeheges werden von den Wolfsexperten Birgit und Matthias Vogelsang über die Wölfe und ihr Leben mit den Raubtieren informiert. Die vier Wölfe Yakima, Tala, Akela und Nantan sind erwachsen geworden. Sie kommen zum ersten Mal in die Paarungszeit. „Wir sind sehr gespannt, wie sich ihr Verhalten untereinander, wie auch zu uns verändern wird“, sagt Matthias Vogelsang. Er wird mit einer speziellen Fütterung am Wolfabend – es wird nur ein Stück Wild gereicht –  zeigen, wie die Rangordnung im Rudel ist. Highlight des Wolfsabends ist das große Wolfsheulen. Animiert von Matthias Vogelsang werden die Wölfe ihr Lied anstimmen – jedenfalls wenn sie Lust dazu haben…. Und um die Wölfe zu animieren, sollten Besucher mitheulen – es wird laut. Übrigens….. Es ist Vollmond! Danach werden einige wenige Besucher Gelegenheit erhalten, die Wölfe fellnah zu erleben. Das Ehepaar Vogelsang lädt einige Gäste zu sich ins Wolfsgehege ein. „Wir machen das aber von der Stimmung der Wölfe abhängig“, betont Matthias Vogelsang.\r\n\r\nAm Lagerfeuer, das direkt am neuen Wolfsgehege entzündet wird, besteht die Gelegenheit, die Eindrücke zu verarbeiten sowie Gegrilltes und Getränke zu konsumieren. Weiterer tierischer Besuch am Lagerfeuer kommt vom Falkenhof. Uhu, Schleiereule und Co., die lautlosen Jäger der Nacht, werden von FalknerRouven Polepund sein Team vorgestellt Gegen Ende der Veranstaltung präsentiert Melina Hennig in der beleuchteten Kleinraubtieranlage die Waschbären, die sie handaufgezogen hat.\r\n\r\nDer Wolfsabend ist nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder eine richtig spannende Angelegenheit. Anmeldungen sind nicht nötig. Es gelten die regulären Eintrittspreise.\r\n\r\nWer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, muss nicht traurig sein. Es geht weiter. In der kommenden Wintersaison finden, jeweils sonnabends, 12. November, 07. Januar, 11. Februar und 10. März 2012 weitere Wolfsabende mit diesem Programm statt. Dann verschieben sich wegen der frühen Dämmerung allerdings die Anfangszeiten.\r\n\r\n \r\n\r\n.\r\n\r\nInformationen zum Tagesprogramm gibt es am Eingang und im Internet unter www.wisentgehege-springe.de, wo man auch den Wochenfütterungsplan findet.\r\n\r\nDas Wisentgehege hat täglich ab 8.30 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist bis September um 18 Uhr. Im Oktober schließt dieKassedes Wisentgeheges um 17 Uhr. November, Dezember und Februar istKassenschluss um 16 Uhr und im Januar sollten Besucher bis 15 Uhr ankommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.