Wolf bleibt Wolf

Auch wenn Claire jetzt hin und wieder mit unseren Beagle Yogi spielen darf, wird ihr Verhalten immer das einer Wölfin bleiben. Es wäre vollkommen falsch bei einem handaufgezogenen Wolf von einem zahmen Wolf zu sprechen.\r\n\r\nWer uns bei unseren Präsentationen aufmerksam zuhört, der hat es bestimmt schon gehört: „Der Wolf ist und bleibt ein Wildtier und ein Beutegreifer, auch Claire“.\r\nNatürlich haben die Wölfe unterschiedliche Charaktereigenschaften, genau wie wir Menschen und Claire hat einen besonders guten Charakter. Kontakt zu ihr aufzunehmen ist nicht leichter oder schwieriger als zu den Timberwölfen, Claire entscheidet wen sie „riechen“ kann und wen nicht.\r\n\r\n

Polarwölfin Claire
\r\n\r\nDrei Operationen müssen verarbeitet werden und dabei helfen wir Claire auf jede erdenkliche Weise. Das das bei einem Wolf nicht immer so einfach ist, konnten wir mehrfach erfahren.\r\nSeit einigen Tagen ist Claire in ihrem Gehege, das direkt an das Gehege unserer anderen Wölfe grenzt. Alle Wölfe können sich sehen und riechen. Direkten Wolfskontakt hat Claire zur Zeit nur zu Topah und Chakka, wenn wir einen von den Beiden zu einem gemeinsamen Spaziergang mit nach draußen nehmen. Der Weg ist das Ziel.

Eine Antwort auf „Wolf bleibt Wolf“

  1. Danke für die Aufklärung. Ich wünsche Claire ,dass sie sich ihren wölfischen Sinn erhält und ihre Rehabilitation weiterhin gute Fortschritte macht.\r\nTayke care .\r\nAxel Gross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.