Besuch aus Sachsen

Jana Gensel und Nico Roßkamp hatten sich am Wochenende, aus der Nähe von Dresden, auf den Weg zu uns ins Wisentgehege gemacht. Für Nico ging damit ein ganz besonderer Traum in Erfüllung, drei Stunden als Wolfspfleger, den ihn seine Freundin zum Geschenk gemacht hatte.\r\nUnsere Wölfe zeigten sich von ihrer allerbesten Seite und besonders Tala suchte immer wieder den engen Kontakt zu den beiden Wolfsfreunden.\r\n\r\n\r\nClaire geht es gut, nach wie vor genießt sie Privilegien und unsere Hunde, die bei einem Gang durch das Blumenbeet bestraft werden, sind etwas neidisch. Wenn unser Wolfsrudel sein Geheul anstimmt, dann signalisiert auch Claire, dass sie dazu gehört.\r\n

3 Antworten auf „Besuch aus Sachsen“

  1. Hey liebe Wolfsfreunde,\r\n\r\nalso nach diesem echt genialen und tollen Tag mit den 4 Wölfen und Fr. Vogelsang kann ich die Aktion „Wolfspfleger auf Zeit“ nur weiter empfehlen.\r\nAlso auf auf und öffnet euer Herz für diese wunderbaren Exemplare!!!

  2. Hallo, die Bider machen mich neidisch. Ich wünsche den `Beinah-Dresdnern`alles Gute. – Schön, Claire beim Heulen zuzuschauen. Weiterhin gute Trainingsergebnisse. \r\nTake care\r\nAxel Gross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.