Ein Pool für Claire

Viele Besucher verfolgen mit großem Interesse das Wohlergehen von unserer Polarwölfin Claire. Manche möchten aktiv ihren Beitrag leisten, so Susanne Brun und Klaus Böttcher.\r\nDie Beiden haben sich viele Gedanken gemacht, wie sie Claire ihren Wolfsalltag noch angenehmer gestalten können. Da Claire es besonders liebt, sich mit kaltem Wasser zu bespritzen, haben sie kurzerhand einen kleinen Gartenteich besorgt.\r\n\r\n

Klaus und Matthias
\r\n\r\nAm Sonntag haben wir uns zu einem kleinen Arbeitseinsatz getroffen und unter der Regie von Claire und mit einigen Schweißtropfen, den Teich in die Erde gesetzt. So kann Claire jetzt, bei den warmen Temperaturen, eine willkommene Abkühlung finden.\r\n\r\n
Claire prüft den Teich
\r\n\r\n\r\n\r\n
und zeigt, wo noch nachgearbeitet werden muss.
\r\n\r\nClaire ist jetzt schon seit gut drei Wochen im Wisentgehege, doch leider bleibt der erwünschte Muskelaufbau aus. Ganz im Gegenteil mussten wir feststellen, dass sie in den letzten Tagen bedrohlich abgenommen hat. Gestern waren wir mit ihr bei Dr. Kloene und haben sie gründlich untersuchen lassen. Wenn die letzten Ergebnisse von der Untersuchung vorliegen, werden wir entscheiden, was wir für Claire tun können.

3 Antworten auf „Ein Pool für Claire“

  1. Lieber Matthias ,liebe Birgit\r\nIch hoffe das Clair sich erholt und sich alles zum guten wendet .\r\nIch denke oft an sie .\r\nWerde in der nächsten Woche Vorbeischauen,weiß nur noch nicht wann.\r\nIch drücke Euch alle Daumen dieser Welt das Clapr sich erholt und wieder zu nimmt LG. Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.