Rückblick April

Im April gab es wieder viele Aktivitäten rund um die Wölfe. Wir hatten unseren ersten Wolfsnachmittag, mit sehr interessierten Besuchern und auch am Wolfsabend konnten die Besucher viel über den Wolf erfahren. Außerdem waren zwei Studentinnen bei uns zu Gast. Lisa hat einen kleinen Film für ein Studentenprojekt gedreht und tolle Fotos gemacht. Vicky hat einen Film für Ihre Masterarbeit gedreht, in der es um den Wolf geht. Zwei Tage haben wir mit Führungskräfte das Wildtier Wolf unter die Lupe genommen, um herauszufinden, ob wir Menschen etwas vom Wolf lernen können.\r\n\r\nDas war unsere übliche Arbeit …\r\n\r\nAber es ist noch etwas im April passiert und das hat uns unglaublich traurig und wütend gemacht, der Wolf MT6/Kurti ist der Natur entnommen worden.\r\n\r\nhttp://www.wolfsliebe.de/184-0-Was-kann-man-von-Woelfen-lernen.html\r\n\r\nEs zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, die Menschen sachlich über den Wolf aufzuklären. Nur ein besseres Verständnis und möglichst viel Wissen über ein Wildtier, wird ein friedvolles Zusammenleben möglich machen.\r\n\r\nFotos von Lisa Bössen:\r\n\r\nTala\r\n\r\nNantan\r\n\r\nLisa\r\n\r\nAkela

2 Antworten auf „Rückblick April“

  1. Leider! Eine Grenze ist durchbrochen. Es werden auch andere Wölfe dran glauben müssen. Einer ehrlichen Wiedereingliederung .scheint menschliches Verhalten entgegenzustehen. Axel Gross

  2. SUPER!!! Lisa hat ja wunderschöne Bilder gemacht…\r\nLeider hat mich die Nachricht mit Wolf Kurti auch sehr traurig und wütend gemacht… So wie damals mit Bruno, dem Braunbär! Ich habe manchmal das Gefühl, die Menschen werden erst zufrieden sein, wenn unsere Wälder „tierlos“ geworden sind…\r\nSchöne Grüße aus Hameln\r\nC. Haas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.