Paarungszeit

Noch ist es nicht so weit, aber man kann es schon spüren, sie kommt näher die Paarungszeit.  In den letzten Wochen konnten wir beobachten, dass sich die Stimmung bei den Polarwölfen verändert hat. Zunächst ging es für Tadewi darum, seine Stellung im Rudel zu finden. Es waren unruhige Tage, denn unser Tadewi ist ein kleiner Hitzkopf. Inzwischen ist geklärt, dass er aus dem Rennen ist, wenn es um die Stellung des Alpha Wolfes geht. Jetzt müssen Akai und Makui ihre Rangfolge klären. Ständig konnte man Akai dabei beobachten, dass er Makui nicht aus den Augen ließ. Es wurde überall uriniert und kaum hatte Makui eine Stelle markiert, dann war auch schon Akai da, um das letzte Wort… naja oder so ähnlich 🙂 zu haben. Makui ist ein ganz besonderer Wolf, ihn kann so leicht nichts aus der Ruhe bringen. Oft hat man das Gefühl, er steht über den Dingen und so hat er, mit seiner ruhigen Art, manche Situation ganz einfach entschärft.\r\n\r\n

Makui
Makui
\r\n\r\n \r\n\r\n
Akai
Akai
\r\n\r\n \r\n\r\nDie Rüden haben in der vergangenen Woche, einschließlich Nantan, einen Hormonchip gesetzt bekommen. Die Gemüter haben sich beruhigt und wir hoffen, dass es auch während der Paarungszeit zu keinen großen Auseinandersetzungen kommt. Bei den Polarwölfen sieht es ganz danach aus, dass Akai der Alpha Wolf wird. Nantan hat da leichtes Spiel, gibt es doch keinen Konkurrenten. Ab und zu redet er mal ein ernstes Wörtchen mit Akela und sie schreit dann förmlich das ganze Wisentgehege zusammen. Es entsteht leicht der Eindruck, er wollte ihr ans Leben und dabei ist es wirklich nicht mehr, als ein „ernsthaftes Wörtchen“.

Eine Antwort auf „Paarungszeit“

  1. Bedeutet das Einsetzen des Hormonchips zwar Vermögen aber kein Zeugen? – Hoffentlich bleibt bei Akai und Makui auch wirklich alles klar. – Wer ist denn die bevorzugte Wölfin? – Take care. Axel Gross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.