08.05.2010: Alter der Wölfe: gute 5 Wochen

Der stark erhöhte Fleischverbrauch spricht für sich. Irgendwo muss das alles ja bleiben, und so nehmen die Wölfe Tag für Tag zu. Durch die vom Wisentgehege bereitgestellte Waage mit sogenannter Mute- Funktion haben wir die Möglichkeit das Gewicht der Wölfe sehr genau zu kontrollieren. Anfangs pürierten wir das frisch von der Keule geschnittene Fleisch noch mittels Mulinette klein, doch zeigten die Wölfe in den letzten Tagen, dass sie lieber etwas mehr zu beißen hätten und zeigten eine deutliche Präferenz für größere Fleischstücke (es handelt sich ja auch schließlich um Raubtiere 🙂 ). So sind wir nun komplett dazu übergegangen die Wölfe mit kleingeschnittenem Rinderfleisch zu füttern. Wichtig ist hierbei nicht die Relevanz der Welpen-Milch zu vergessen. In ihr sind wichtige Nährstoffe enthalten, die u.a. eine tragende Rolle im Knochenaufbau spielen. Auch wird Kalk zur Verfügung gestellt und zwar in der Form, als dass ein Pulver über die Fleischstückchen gestreut wird. Bei dem verabreichten Kalk handelt es sich um einen Mineralkalk, der den Aufbau von Knochen, Zähnen und das generelle Wachstum des Wolfes unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.