Leichte Besserung

Seit gestern ist Lomasi wieder im Wisentgehege. Noch muss sie separat bleiben, aber der Kontakt durch die Gitterstäbe, mit dem Rest des Rudels, ist positiv für sie.\r\nNachdem sie auch gestern das Diätfutter ablehnte und auch die selbstgekochte Rinderbrühe verschmähte, haben wir ihr, klein portioniert, handfeste Wolfsnahrung angeboten. Ganz schnell war diese verspeist und uns damit klar, die Dame mag kein Diätfutter. Ein erster Hoffnungsschimmer. Nun müssen wir ihren Magen in kleinen Schritten wieder an Fleisch gewöhnen,wichtig ist das alles gut verdaut wird.\r\nDer Rest des Rudels erfreut sich bester Gesundheit.\r\n\r\nClaire und Cheenook geht es gut und zu unserer großen Freude können wir sie oft beim ausgelassenen Spielen beobachten. Auf Claires Selbstbewusstsein hat das Zusammensein mit Cheenook durchweg positive Auswirkungen.\r\n\r\n

Wolfsgeheul
\r\n\r\n
Mir geht es gut!!
\r\n\r\n
Das möchte ich jetzt aber…..
\r\n\r\n
genau wissen!
\r\n\r\n
Tadewi – nichts erinnert mehr daran, dass er der Kleinste war.

3 Antworten auf „Leichte Besserung“

  1. Lomasi auf dem Weg der Besserung-dank den besten Wolfseltern!\r\nWölfische Gute Besserung von Deinen Paten,\r\nAndreas & Monika

  2. Na, hoffen wir, dass die Advents-und Weihnachtszeit so locker bleibt. Ich wünsche dem Rudel und Birgit und Matthias eine besinnliche Adventszeit und frohe unbelastete Feiertage. \r\nGanz liebe Grüße nach Springe \r\nMaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.